Ufuk Gezer

Hohen Besuch konnte Schulleiter Martin Lohmann am Freitag, dem 12. Dezember  2014, am Adolph-Kolping-Berufskolleg begrüßen: Seiner Einladung an das in direkter Nachbarschaft der Schule gelegene Generalkonsulat der Republik Türkei waren der Generalkonsul Ufuk Gezer, der Arbeitsattaché Herr Ayan, der Konsulatsmitarbeiter Herr Barutҫu sowie Herr Gedik, der in Bottrop als selbstständiger Kfz-Meister tätig ist und seinen auszubildenden Mechatroniker Terfik Edirne mitgebracht hatte, gefolgt.

Nachdem Herr Lohmann die türkischen Gäste herzlich begrüßt hatte, lud er sie zu einer Begegnung mit türkischstämmigen Schülerinnen und Schülern des Adolph-Kolping-Berufskollegs in die Artothek der Schule ein. Von den insgesamt 56 Schülerinnen und Schülern mit türkischen Wurzeln waren 13 für die Teilnahme an der Veranstaltung von ihren unterrichtlichen Verpflichtungen freigestellt worden. Sie repräsentierten das Ausbildungsprofil der Schule und hatten die Gelegenheit sich persönlich ihrem Generalkonsul vorzustellen. Unter ihnen befanden sich Schülerinnen und Schüler der Abteilungen Nahrungsmittelgewerbe (Hotel und Backwaren), Farbe und Raum (Fahrzeuglackierer), Zwei- bzw. Dreijährige Höhere Berufsfachschule für Drucktechnik bzw. Gestaltung sowie Schüler der Beruflichen Grundbildung.

Das besondere Interesse des Generalkonsuls galt den angestrebten Abschlüssen der Schülerinnen und Schüler. Er betonte die Aspekte des globalen Denkens und der gegenseitigen Bereicherung im Kontext der beruflichen Bildung. Auch im regen Austausch zwischen den Vertretern des türkischen Generalkonsulats, Lehrern, Schülerinnen und Schülern sowie einem Arbeitgebervertreter ging es um die Bedeutung und die Verantwortung der Berufkollegs für die berufliche Entwicklung und Entfaltung der jungen Menschen mit Migrationshintergrund. Schulleiter Lohmann nutzte die Gelegenheit, auf die integrative Funktion der Berufskollegs hinzuweisen,die Schülerinnen und Schülern aus Migrantenfamilien häufig dabei helfen können, eine empfundene Bildungsungerechtigkeit nachhaltig zu überwinden und ihnen faire Perspektiven zu bieten.

Zur Abrundung der Veranstaltung führte Herr Lohmann seine Gäste durch die schulischen Werkstätten des Adolph-Kolping-Berufskollegs.

Text und Bilder: Werner Grundhoff