Eine Tauschbörse der besonderen Art initiierten die Schülerinnen und Schüler der GT 12 des Beruflichen Gymnasiums Fachrichtung Kunst und Gestaltung am Adolph-Kolping-Berufskolleg: Gebrauchte aber noch gute bis hochwertige Kleidungsstücke konnten getauscht werden.

 

Das Prinzip dieses „Fashion Crowd Sourcings“ war ganz einfach. Jeder Schüler brachte die Traumobjekte mit, die er tauschen wollte. Nicht zu abgenutzt sollten die Kleidungsstücke sein und sauber. Karl Tovar aus der GT 12 entpuppte sich bei der Tauschaktion als geborener Auktionator. Originell, charmant und mit dem notwendigen Schalk brachte er die zahlreichen Schätzchen an die Frau.

Besonders begehrte, trendige und stylische Stücke wurden meistbietend versteigert, wobei die betreuende Lehrerin Ellen Gernun bei ihren Wunschobjekten immer von ihren Schülerinnen überboten wurde.

Die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasiums am Adolph-Kolping-Berufskolleg unterstützen auch mit dem Erlös dieser Aktion den Arbeitskreis Sri Lanka e.V. in Münster und leisten einen weiteren Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), dem Leitgedanken der Schule.

Auch die nicht versteigerten Textilien werden verwertet und der Kleiderkammer in Kinderhaus gespendet.

 

Text: Ellen Gernun und Werner Grundhoff
Fotos: Ellen Gernun