Ein Gastbeitrag unserer Schülerin und SV-Vertreterin Anna-Maria Bozduganova (GT M4):

Im Oktober vergangenen Jahres erhielt das Adolph-Kolping-Berufskolleg einen Brief der Organisation „Kindernothilfe“, der uns über die katastrophale Lage der syrischen Flüchtlingskinder im Libanon informierte. Mit den Mitgliedern unserer Schülervertretung (SV) überlegten wir, wie wir Schüler und Lehrer am besten in eine Spendenaktion einbeziehen könnten. Wir entschieden uns, die bereits seit Jahren bewährte Nikolaus-Aktion aufzugreifen, bei der es darum geht, den Schülerinnen und Schülern das Thema „Fairtrade“ näher zu bringen.

Im November 2014 wurden die Bestellungen von Schülern und Lehrern für Nikoläuse aus fair gehandelter Schokolade entgegengenommen, die dann zu Nikolaus mit einem persönlichen Weihnachstgruß an die Empfänger verteilt wurden. Unter dem Motto „Dreimal Freude schenken“ wollten wir nicht nur den Kakao-Bauern in Süd-Amerika und den Schülern unserer Schule ein Lächeln ins Gesicht zaubern, sondern auch den Kindern, die in Zeiten des Krieges und der Flucht von einem besinnlichen Fest nur träumen können. Insgesamt wurden bei der Aktion über 200 Nikoläuse verteilt. Den Erlös von 175,29€ haben wir auf 180,00€ aufgerundet und mit besten Glück- und Segenswünschen der Kindernothilfe gespendet.

Die SV bedankt sich bei allen Schülern und Lehrer für die großartige Unterstützung der Aktion.

Link zur Kindernothilfe

Text: Anna-Maria Bozduganova (GT M4) und Thomas Loy (SV-Lehrer)