Kann man Licht kaufen? Wie funktioniert Lichtplanung? Was ist eine gute Lichtgestaltung? Das Licht stand im Zentrum des Seminars der Fachklassen des 2. und 3. Ausbildungsjahres der Gestalter für visuelles Marketing des Adolph-Kolping-Berufskollegs bei der Firma ERCO am 4. März 2015. Dem Lüdenscheider „Hersteller von Lichtwerkzeugen“ kommt es darauf an, für Licht zu sensibilisieren. In interessanten Präsentationen erfuhren die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Fachlehrerin Elke Bauer, dass es als Grundlage jeder Lichtplanung wichtig sei, zwischen Licht zum Sehen, zum Hinsehen und zum Ansehen zu unterscheiden. Jeder, der mit Lichtgestaltung zu tun habe, müsse zunächst differenziert sehen lernen, um dann richtig handeln zu können.

Im so genannten Mock-Up-Raum wurden alle nur denkbaren Lichtsituationen in modernster LED-Technik simuliert, gegenübergestellt und bewertet; eine sehr beeindruckende Demonstration, die den Schülerinnen und Schülern effektvolle Möglichkeiten der Lichtgestaltung veranschaulichte und Anregungen für die eigene praktische Ausbildung vermittelte.

Daneben nahmen sie an einer Führung durch die Produktion teil. Auch hier boten sich neue interessante Einblicke in Produktionsabläufe, Arbeitsorganisation, Materialverwaltung und Personalmanagement.
Nicht zuletzt aber werden den Gestaltern für visuelles Marketing die großzügig angelegte Architektur und das beeindruckende ERCO-Logo im Gedächtnis bleiben.

Text und Fotos: Elke Bauer