Erneut konnten die Schülerinnen und Schüler der Berufsgrundschuljahre Metall- und Holztechnik am Adolph-Kolping-Berufskolleg zum Abschluss ihrer Jahresprojektarbeit ein Außenspielgerät für eine Münsteraner Kindertagesstätte fertigstellen. In diesem Jahr ist die Kindergruppe „Die Knirpse e.V.“ Nutznießer der handwerklichen Kompetenzen der Berufsgrundschüler. Zur feierlichen Übergabe des Spielgeräts an die Kinder, Betreuer und Eltern der Kindergruppe am Freitag, dem 19. Juni 2015, war auch Oberbürgermeister Markus Lewe erschienen. In seinem Grußwort lobte Lewe das Engagement der Schüler und Lehrer des Adolph-Kolping-Berufskollegs und brachte das Ergebnis ihrer Arbeit auf den Punkt: „Das ist spitze!“

Zuvor hatten Schülerinnen und Schüler beider Klassen allen Anwesenden den Prozess und das Produkt ihrer Arbeit fachkundig und ansprechend präsentiert und erläutert: Vom Tunnel über die Brücke auf den Turm und die Rutsche – das Gerät bietet seinen Nutzern viele Möglichkeiten für fantasievolle Spiele.
Wesentliche Unterstützung erfuhr das Projekt durch das Amt für Schule und Weiterbildung der Stadt Münster, das die Materialkosten übernommen hat. Unter den Anwesenden konnte sich Amtsleiter Herr Ehling und die Vorsitzende des städtischen Schulausschusses, Frau Stähler, persönlich vom Erfolg der Arbeit überzeugen.
Vier Monate lang bildete das Projekt „Außenspielgerät“ den unterrichtlichen Schwerpunkt der Schülerinnen und Schüler der Berufsgrundschuljahre Metall- und der Holztechnik unter der Leitung ihrer Fachlehrer Herrn Arning, Herrn Berg und Herrn Röskens. Das Projekt entstand in enger Zusammenarbeit der berufsspezifischen und berufsübergreifenden Unterrichtsfächer. Die Arbeiten in den Werkstätten und im Klassenraum orientierten sich dabei möglichst realitätsnah an der handwerklichen Fertigung in einem Metall bzw. Holz verarbeitenden Betrieb.

Die Kindergruppe „Die Knirpse e.V.“ unter der Leitung ihrer Vorstandsvorsitzenden Frau Berghaus lud die Schüler, Lehrer und Gäste anschließend zum fröhlichen Schmaus mit Bratwurst und Limonade ein, während die „Knirpse“ ihr neues Außenspielgerät bereits begeistert erprobten.

Text und Bilder: Werner Grundhoff