Kurz vor den Herbstferien 2015 ging es für die knapp 70 Schülerinnen und Schüler der Oberstufenklassen GT O1, GT O2 und GT O4 der Höheren Berufsfachschule für Gestaltung des Adolph-Kolping-Berufskollegs und ihre Klassenlehrer Herrn Knuth, Frau Cappendell und Frau Mohseni-Akhavan sowie dem Fachlehrer Herrn Laukötter auf Studienfahrt in die österreichische Hauptstadt und Kulturmetropole Wien. Gleich nach der Ankunft begann das Programm mit einem zweistündigen Stadtrundgang. Die fachkundigen Führerinnen präsentierten der Schülergruppe in knapper aber knackiger Form die wichtigsten Wahrzeichen im Herzen von Wien. Obwohl die 14-stündige Nachtfahrt noch allen in den Knochen steckte, war dies ein motivierender Auftakt.
Ein Highlight der Reise war der am gleichen Tag im erstklassigen Hostel durch Herrn Knuth geleitete Kennenlern-Abend für die drei Oberstufenklassen. Wettkämpfe wie Wasserwetttrinken, Würstchenwettessen und Armdrücken förderten Nähe, Begeisterung und das belebende Gefühl von Gemeinschaft, welche sich durch die folgenden drei Tage zogen.
Diese waren gefüllt mit weiteren beeindruckenden Erlebnissen wie Besuchen im Albertina-Museum, in den Katakomben des Stephansdoms, den Gedankengängen des Malers Hundertwasser, der letzte Ruhestätte Falcos und dem „Sissi-Schloss“ Schönbrunn.
Unvergesslich waren auch die Donau-Bootsfahrt sowie der Besuch des Praters.
Neben dem intensiven Programm blieb den Schülerinnen und Schülern auch noch Freizeit für die Erkundung der Shopping-Meile auf der Maria-Hilfer-Straße und weiteren Erkundungen in der Innenstadt.
Der letzte Abend war einem typisch österreichischen Brauch gewidmet – dem „Heurigen“ (österr. „heuer“ bedeutet „in diesem Jahr“). Beim Heurigen wird in rustikaler Umgebung junger Wein mit einer zünftigen Brotzeit verkostet, was die ereignisreichen Tage in geselliger Form abrundete.

Alle Teilnehmer sammelten in Wien Eindrücke und Erfahrungen mit Land und Leuten und waren sich am Ende einig: Dies war eine tolle Studienfahrt, die es zu wiederholen lohnt. So gilt ab jetzt: IN LOVE WITH VIENNA!

Text: Anna-Maria Bozduganova, Björn Knuth, Christiane Mohseni-Akhavan und Werner Grundhoff
Bild: Christiane Mohseni-Akhavan