Die Schülerinnen und Schüler der Internationalen Klasse mit Förderbedarf (IFK) des Adolph-Kolping-Berufskollegs erlebten am vergangenen Freitag, dem 11.12.2015, ein Weihnachtsfrühstück, das keine Wünsche offen ließ. Organisiert und durchgeführt wurde das faire und nachhaltige Frühstücksbuffet von den auszubildenden Hotel- und Restaurantfachkräften im Rahmen ihres Abschlussprojektes zur Lernsituation "Arbeiten in der Küche".
Als Gäste für das Frühstücksprojekt wurden bewusst die Schülerinnen und Schüler der IFK gewählt. "Wir möchten den Schülern zeigen, dass sie bei uns willkommen sind, und ihnen dabei unser Weihnachtsfest etwas näher bringen.", sagte Gavriil aus der Klasse HO U5.

Die jungen Hotel- und Restaurantfachkräfte machte bei ihren Betrieben fleißig Werbung für ihr Projekt und sammelte Lebensmittelspenden in Form von Butter, Eiern, Aufschnitt, Käse und selbstgemachter Marmelade. Der Honig wurde von der International Schulimkerei des Adolph-Kolping-Berufskollegs erworben; an seiner Produktion sind die Schülerinnen und Schüler der IFK persönlich beteiligt.
So entstand ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit frischen Brötchen sowie fair gehandeltem Kaffee, Tee und Kakao.

Die Bedeutung von Fairtrade-Produkten hatten die Schülerinnen und Schüler zuvor im Unterricht behandelt.
Die Tische hatten sie weihnachtlich geschmückt, gedämpftes Licht und leise Weihnachtsmusik sorgten für eine gemütliche Vorweihnachtsstimmung. Den krönenden Abschluss boten die frisch gebackenen und herrlich duftenden Stutenkerle aus der Backstube von Fachlehrer Thomas Stürznickel, die jedem Schüler zum Abschluss überreicht wurden.

Die glänzenden Augen auf beiden Seiten bestätigten den Erfolg dieses gelungenen Abschlussprojektes.

Ein besonderer Dank gilt Frau Heine, Frau Gravemeier und Herrn Stürznickel für ihre tatkräftige Unterstützung.

Text und Fotos: Kathrin Bleckmann