Am 15. Dezember 2015 trafen sich die Schülerinnen und Schüler der Internationalen Klasse mit Förderbedarf und die Gestaltungstechnischen Assistentinnen und Assistenten aus der Klasse GT U2 der Dreijährigen Höheren Berufsfachschule für Gestaltung des Adolph-Kolping-Berufskollegs zu einem Fest mit interkulturellem Austausch. Die Klassen haben sich bereits im Sommer 2015 im Rahmen eines internationalen Begegnungstreffens am AKBK kennengelernt. Beide Klassen überlegten sich, wie sie landes- und kulturtypische Feste in einer gemeinsamen Veranstaltung vereinen könnten. So brachten die Schülerinnen und Schüler Weihnachtsgebäck und Baklava auf einen Tisch. Zudem wurden Geschenke und Karten überreicht.
Die Gestaltungstechnischen Assistentinnen und Assistenten haben zuvor im Unterricht unter der Leitung ihrer Fachlehrerin Frau Aileen Richter Jahreskalender gestaltet und auch eine Vielzahl von Illustrationen zu alltäglichen deutschen Begriffen angefertigt.
Die Kalender sollen die Schülerinnen und Schüler der Internationalen Klasse mit Förderbedarf dazu motivieren, im Jahr 2016 jeden Monat ein paar neue deutsche Wörter zu lernen.
Im Gegenzug bedankten sich die Schülerinnen und Schüler der Internationalen Klasse mit Förderbedarf mit selbstgebastelten Karten. Diese Karten zeigten die Herkunftsländer der Schülerinnen und Schüler der Internationalen Klasse mit Förderbedarf und präsentierten somit die internationale Vielfalt der Klasse.
Als Highlight der gemeinsamen Feier boten einige Schüler der Internationalen Klasse mit Förderbedarf Gesangseinlagen in unterschiedlichen Sprachen dar.
Betreut wurde dieses interkulturelle Begegnungstreffen durch die Lehrerinnen Frau Jana Brüggemeyer, Frau Melanie Madsack und Aileen Richter.

Fotos und Text: Aileen Richter