An der großen Preisverleihung des Kick-Förderpreises 2017 im Skaters Palace in Münster nahmen am Sonntag, dem 16.05.2017, Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 11 und 12 des Beruflichen Gymnasiums für Kunst und Gestaltung am Adolph-Kolping-Berufskolleg teil.

Seit 2009 vergeben die Stadtwerke Münster in Kooperation mit dem Schulamt Münster jährlich den Kick-Förderpreis. In den beiden Kategorien „Gesellschaft und Soziales“ sowie „Naturwissenschaft und Umwelt“ werden innovative Projekte an weiterführenden Schulen prämiert. Das Berufliche Gymnasium des Adolph-Kolping-Berufskolleg bewarb sich mit dem Projekt „Bildung für Nachhaltigkeit im Beruflichen Gymnasium: Erfolgreiche Kooperation mit dem Arbeitskreis Sri Lanka“.

Doch die Konkurrenz war groß: Insgesamt 31 Projekte hatten sich um die attraktiven Preise beworben und wurden auf der großen Bühne im Skaters Palace vorgestellt. Zwischenzeitlich sorgten die "Physikanten" mit ihrer Wissenschaftsshow für Abwechslung, bevor am frühen Abend die Sieger in den beiden Kategorien verkündet wurden. Am Ende gehörte das vom Beruflichen Gymnasium eingereichte Konzept zur Kooperation mit dem Arbeitskreis Sri Lanka leider nicht zu den prämierten Projekten, was anfänglich für Enttäuschung bei den Schülerinnen und Schülern sowie bei Projektleiterin Ivette Uphaus sorgte.

Dennoch waren sich die Teilnehmer des Beruflichen Gymnasiums sofort einig: Dies war nicht die letzte Teilnahme am KICK-Förderpreis. „Wir haben einige Projekte in unserem Bildungsgang, die wir bei KICK einreichen können.“, so Hanna Desta, Schülerin der GT 11.

Und noch in einem weiteren Punkt waren sich alle einig: Auch ohne Prämierung des eigenen Projekts war dies ein gelungener Nachmittag, der für alle Teilnehmer mit einem Burger-Buffet und leckeren Getränken im Skaters Palace ausklang.

Text: Ivette Uphaus und Werner Grundhoff

Fotos: Timo Mersmann