Zeitungsproduktion ist eine High-Tech-Angelgenheit. - Davon konnten sich die angehenden Druck- und Medientechniker des Adolph-Kolping-Berufskollegs zusammen mit ihren Fachlehrern Herrn Heuer und Herrn Stalberg im Druckzentrum Aschendorff an der Hansalinie 1 in Münster vor Ort überzeugen.

Nach einer interessanten Vorstellung des traditionsreichen Unternehmens wurden die Teilnehmer direkt in die Redaktion geführt, wo Herr Müller, der Leiter des Medienservices, die Abläufe der Produktion der „Westfälischen Nachrichten“ detailliert präsentierte. Von dort aus ging es zu den Rollenrotationsmaschinen. Neben den Maschinen des Schweizer Herstellers WIFAG waren die Fachschüler besonders interessiert an den Möglichkeiten der hoch automatisierten Rollenrotationsmaschine Commander CL des Druckmaschinenherstellers König und Bauer. Diese wurden durch den Fachschüler Vitali Heinbichner bei laufender Produktion ausführlich erläutert. Unterstützt wurde er dabei durch den Leiter der Rollenrotation, Herrn Lünebrinck.
Schließlich erfolgte der Besuch der Versandraumlogistik, dem letzten Schritt der Produktion. Hier werden die Beilagen in die Zeitung eingesteckt und die Zeitungen für den Versand verpackt.
Die einzelnen Arbeitsschritte erläuterte der Fachschüler Sebastian Lehnert, der ebenfalls bei der Unternehmensgruppe Aschendorff beschäftigt ist.
"Es ist von großer Bedeutung, dass wir unsere Unterrichtsinhalte in der Praxis nachverfolgen können.", so das Fazit der Fachschüler.

Wir bedanken uns herzlich beim Druckzentrum Aschendorff für die Möglichkeit der Betriebsbesichtigung und unserer langjährigen engen Kooperation im Bereich der Druck- und Medientechnik.

Text: Jürgen Heuer

Bilder: KBA - Würzburg, Druckzentrum Aschendorff, Jürgen Heuer