Zusammen mit der Maler- und Lackiererinnung Münster sowie dem Münsteraner Allwetterzoo bietet das Adolph-Kolping-Berufskolleg Auszubildenden des Maler- und Lackiererhandwerks künftig die Möglichkeit, reale Gestaltungsprojekte zu verwirklichen. Im November 2017 unterzeichneten die Vertreter der Malerinnung Münster, des Allwetterzoos und des Adolph-Kolping-Berufskollegs einen fünfjährigen Kooperationsvertrag.

 Ziel ist es im Unterricht der Auszubildenden des 1. Lehrjahres jährlich eine dekorative Wandgestaltung für den Allwetterzoo zu entwickeln, zu planen und vor Ort praktisch umzusetzen. Für alle Beteiligten ist diese Kooperation eine „Win-Win-Win-Situation“:

Der Allwetterzoo gewinnt, da sein äußeres Erscheinungsbild positiv hervorgehoben wird.

Die angehenden Maler/Lackierer fühlen sich in ihrer Motivation (und häufig auch in ihrem Lernerfolg) gesteigert, weil sie in Teamarbeit ihre theoretisch erworbenen Kenntnisse in der Praxis anwenden und professionalisieren können. Dies wiederum kommt den ausbildenden Malerbetrieben der Malerinnung Münster zugute.

Das praxisnahe Gestaltungsprojekt im Allwetterzoo soll nach der Intention des Fachlehrerkollegiums bewusst auch „Raum für Fehler" bieten, was für die persönliche und kontinuierliche Verbesserung der Auszubildenden im 1. Lehrjahr wichtig ist.

„Wir wollten unseren Lehrlingen zeigen, wie vielfältig und spannend ihr zukünftiger Beruf ist.“, erklärt Ingo Gericke, Leiter der Abteilung Farbtechnik und Raumgestaltung am Adolph-Kolping-Berufskolleg, der bereits 2008 eine Kooperation der Malerinnung mit dem Allwetterzoo und dem Adolph-Kolping-Berufskolleg begleitete und auch jetzt wieder dabei ist: „Spontan kam uns 2008 die Idee, mit dem Allwetterzoo und der Malerinnung zusammenzuarbeiten. Gesagt, getan - das Ergebnis war, dank der massiven Unterstützung durch die Ausbildungsbetriebe der Malerinnung und natürlich des Münsteraner Unternehmens Brillux, für alle Beteiligten ein voller Erfolg. Was damals ein außergewöhnliches Projekt war, findet nun im Lehrplan der auszubildenden Maler/Lackierer einen festen Platz. Wir freuen uns sehr, die enge und sehr produktive Kooperation als eingespieltes Team mit unseren bewährten Partnern fortzuführen zu dürfen.“


Adolph-Kolping-Berufskolleg Münster / Allwetterzoo Münster

Fotountertitel: Jan-Hendrik Schade, Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Münster, Mario Caruso, Obermeister der Maler- und Lackiererinnung Münster, Dirk Heese, Technischer Leiter des Allwetterzoos Münster, Julia Ahlmann, Bildungsgangleiterin der Maler/Lackierer, Adolph-Kolping-Berufskolleg Münster, Martin Arens, Stellv. Obermeister der Maler- und Lackiererinnung Münster, Ingo Gericke, Studiendirektor des Adolph-Kolping-Berufskollegs Münster und Markus Ense, Lehrlingswart der Maler- und Lackiererinnung Münster [v.l.n.r.]