Im Rahmen des schulischen Leitbilds „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) gestalteten die Schüler der Fachoberschule für Gestaltung (FOS 12) am Adolph-Kolping-Berufskolleg unter der Leitung ihrer Klassenlehrerin Janina Hogrebe eine Reihe gelungener Exponate.

 In diesem Schuljahr stand das BNE-Projekt unter dem Motto „Upcycling“. Die pädagogische Intention ist es laut Frau Hogrebe, „dass sich die Schüler zu aktiven, engagierten, global denkenden und handelnden Menschen entwickeln.“ Gesagt, getan! Und so begaben sich die Schüler an die Arbeit: Dank des Unternehmens SCHMITZ CARGOBULL, dem regional ansässigen Hersteller von Sattelaufliegern, Aufbauten und Anhängern, konnten die jungen Gestalter der FOS 12 alte ausrangierte LKW-Plane upcyclen und vielfältige individuelle und originelle Produkte entwickeln.

Dabei galt die Devise „Form follows function.“ Zwar sollte die Ästhetik bei den entstehenden Produkten nicht verloren gehen, der Fokus lag aber nicht auf der künstlerischen, sondern auf der funktionalen Qualität. Im Sinn des Upcycling-Gedankens sollten keine neuen Materialien angeschafft werden, sondern weitestgehend gebrauchte Materialien verwendet werden.

So entstanden neben verschiedenen Taschen auch Sitzmöbel.

Die Klasse ging mit der LKW-Plane durch Nähen, Nieten, Kleben, Erhitzen und Einfassen auf „Tuchfühlung“ und hat dadurch die besonderen Eigenschaften und Merkmale des Gewebes kennengelernt.

Das wasserdichte Material kommt vor allem originellen Produkten wie dem Kulturbeutel und dem Fahrrad-Schirmhalter zugute. Wie strapazierfähig das Material aber zugleich ist, konnte bei Übungen mit dem Boxsack erprobt werden.

Als nachhaltige Kundenpräsente kreierten einige Schüler das Stifte- und Brillenetuis, als Modeaccessoire war auch die Fliege im Angebot. Das Ergebnis erfüllen alle Erwartungen: 


Tragbar, nützlich, handlich, schön!

Dies fand auch die Jury des Wettbewerbs "BESSER MACHEN!" der online-Community LizzyNet, ein Informations-Portal mit angeschlossener Community (Lizzynet.intern) für Mädchen und junge Frauen: Mit ihren Arbeiten kam die FOS 12 unter die ersten 10 Gewinner und gewann ein Preisgeld von 300 €.
Herzlichen Glückwunsch!

Link zum Imagefilm

Text: Janina Hogrebe und Werner Grundhoff

Fotos: Janina Hogrebe