Im Rahmen ihres Praxisunterrichts in der Berufsfachschule für Farbtechnik und Raumgestaltung (BFS) am Adolph-Kolping-Berufskolleg haben die Schüler sich der Renovierung der Räumlichkeiten der Kindertagesstätte (KiTa) „Kotenkotten“ in Mecklenbeck angenommen.

 „Keine Praxis ohne Theorie, keine Theorie ohne Praxis“ – Nach diesem Motto erfolgte die theoretische Aufarbeitung des „Auftrags“ von der technologischen Seite im Fachunterricht bei Herrn Zimmer. Die genaue Analyse des Kundenauftrags und der Erwerb des notwendigen Wissens über Untergrundprüfungen, Werkzeuge und Farbmaterialien mündeten in der detaillierten Aufstellung eines Arbeitsplans. Dieser wurde vorab im Rahmen einer Probeaufgabe im Kellerflur vor den Werkstätten im Gebäude II der Schule erprobt und bei Bedarf nachgebessert.

Mit diesem Wissen ging es nun zum „Realkunden“, wo die Klasse in zwei Tagen die Räumlichkeiten der KiTa renoviert hat.

Die „Belohnung“ von 250,00 Euro wollen die Schüler nun dem gemeinnützigen Verein „step-by-step“ in Münster spenden, der im In- und Ausland Projekte für Menschen fördert, die in Not geraten sind.

Mit der Spende der Schüler wird „step-by-step“ spezielle LED-Solarlampen für Menschen in Afrika kaufen, damit diese in ihren ärmlichen Wellblechhütten auch in der Nacht über Licht verfügen. So können die Menschen angenehmer in der Familie zusammensitzen und die Kinder besser für die Schule lernen. Auch wird der nächtliche Ausgang mit den Lampen sicherer.

Ein kleines „Trinkgeld“ wollen die Schüler aber beim gemeinsamen Abschiedsgrillen für sich ausgeben, um dann in die verdienten Sommerferien zu starten.

Text: Martin Zimmer und Werner Grundhoff