Was Eigeninitiative bewirken kann, das stellten Schüler der Beruflichen Grundbildung des Adolph-Kolping-Berufskollegs unter Beweis: Die Klasse der Berufsfachschule Farbtechnik und Raumgestaltung konnte in einer kleinen Feierstunde der Schulleiterin Frau Weise und dem verantwortlichen Abteilungsleiter Herrn Brüggemann die gewünschten Beamer-Projektionsflächen stolz präsentieren.

Vorausgegangen war im Februar 2019 die Anfrage der Abteilungsleitung der Beruflichen Grundbildung, für die neuangeschafften Beamer und Kameras Projektionsflächen für die Räume 107 bis 110 anzuschaffen. Daraufhin haben die Schülerinnen und Schüler verschiedene Möglichkeiten der Umsetzung im Internet recherchiert. Da die Anschaffung von Leinwänden und Projektionsflächen aus Metall zu teuer erschien, entschieden die Schülerinnen und Schüler der BF Farbe und Raum, die Flächen einfach selber herzustellen.

Im Fachunterricht entwarfen sie Arbeitsfolgepläne und legten die Reihenfolge der verschiedenen Arbeitsschritte fest. Nach der Recherche der erforderlichen Materialien und der entsprechenden Kalkulation folgte der Einkauf und dann begannen die Vorarbeiten, um den Untergrund eben und glatt zu machen. Nach dreifachem Spachteln und mühsamen Schleifvorgängen folgte die Bearbeitung mit Haftgrund, um die anschließende Spezialfarbe aufzutragen.

Um die Flächen auch bei Nichtbenutzung attraktiv aussehen zu lassen, entwarfen die Schülerinnen und Schüler Piktogramme von Werkzeugen und ordneten sie den jeweiligen Klassenräumen der drei Berufsrichtungen Holz, Metall und Farbe zu.

Den Arbeitsvorgang der Tupftechnik mit einer Schablone erprobten die Schüler mit eigenen Piktogrammen im Flur vor den Werkstätten im Gebäude II des AKBK.

Durch dieses Projekt konnten die Schülerinnen und Schüler „hautnah“ erleben, wie wichtig es ist, Arbeitsschritte zu planen und in der richtigen Reihenfolge zum richtigen Zeitpunkt auszuführen. Der praxisnahe Auftrag vermittelte der Klasse wichtige Eindrücke in das Arbeitsfeld des Malers.

Entsprechend wohltuend waren das Lob und die Anerkennung der Schulleitung und der Abteilungsleitung und die schmackhafte Belohnung in Form eines Imbisses, welchen die Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs Bäcker/Bäckerin unter der Leitung von Thomas Stürznickel - auch in Eigenleistung - in der Schulbäckerei hergestellt hatten.

Text: Martin Zimmer und Werner Grundhoff