Wie wird aus einer tristen, grauen Wand eine Nordseelandschaft mit heimischer Tier- und Pflanzenwelt? Dazu sollten sich die Auszubildenden des Maler und Lackiererhandwerks des Adolph-Kolping-Berufskolleg Gedanken machen. Ihre daraus entwickelten Entwürfe haben die beteiligten Schülerinnen und Schülern nun im Allwetterzoo präsentiert. Entstanden sind tolle, thematisch gut ausgearbeitete Gestaltungsideen, die die jungen Maler und Lackierer mit viel Liebe zum Detail von der ersten Handskizze bis hin zum finalen Graphikentwurf ausgearbeitet haben.

Bereits im Winter 2018 fand die erste Vorortbegehung im Allwetterzoo statt und bis Ende Mai sollen die dekorativen Gestaltungsideen an die Wand gebracht werden. Was ist die Idee hinter diesem Projekt? Für die Auszubildenden ist die Kooperation mit dem Allwetterzoo Münster eine außergewöhnliche Möglichkeit, ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in der Praxis auszuprobieren, zu professionalisieren und etwas Bleibendes zu schaffen.
So wird nicht nur der Zoo durch die tollen Ideen junger und motivierter Menschen verschönert, auch gibt es den Auszubildenden die Möglichkeit, Praxisluft zu schnuppern, sich im Team frei zu entfalten und in Eigenregie einen Auftrag bis zur Umsetzung abzuwickeln.
Die Motivation der Auszubildenden zeigt sich auch an späterer Stelle im Unterricht noch, so glänzen Teilnehmer des Projektes oft mit guten Noten und Ehrgeiz.
Entstehen soll ein Stück Nordsee im Zoo: Ab Mai beginnen die Auszubildenden mit den Malerarbeiten. Die Wände sollen die beiden Bereiche „Erlebniswelt Wattenmeer“ und „Wattvogelanlage“ thematisch miteinander verknüpfen, daher lag die Idee nahe, die Wand zum Thema Nordsee zu gestalten. Ein dekorativer Leuchtturm als Wahrzeichen, ein Fischkutter und eine aufziehende Wolkenfront gehören ebenso zum Gestaltungskonzept wie die Dünenlandschaft und Kliffküste der Nordsee sowie natürlich Informationen über die Tier- und Pflanzenwelt.

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-muensterland/video-lokalzeit-muensterland---114.html


Text: Stefanie Heeke, Allwetterzoo Münster