(ehemals Berufsorientierungsjahr)

Informationsabende zum Bildungsgang finden immer im November und Februar statt. Der genaue Termin wird hier rechtzeitig bekannt gegeben.

Ausbildungsvorbereitung (AV) - einjähriger Bildungsgang mit einer beruflichen Orientierung in den Berufsfeldern Holztechnik und Metalltechnik

Aufnahmevoraussetzungen:

Dieser Bildungsgang ist konzipiert für Jugendliche, die nicht über einen Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder einen gleichwertigen Abschluss verfügen und ihre 10-jährige Vollzeitschulpflicht erfüllt haben.

Aufgaben und Ziele:

Die Jugendlichen erhalten eine berufliche Orientierung und erwerben in einem Jahr technische Fertigkeiten und Kenntnisse in einem von ihnen gewählten Fachbereich: Holztechnik und Metalltechnik

Der Unterricht in den professionellen Werkstätten wird begleitet durch berufsspezifischen und berufsübergreifenden Unterricht im Klassenraum. Bei Bedarf erhalten die Jugendlichen Unterstützung durch die schuleigene Schulsozialarbeiterin.

Abschlüsse:

Die Jugendliche können den Hauptschulabschluss nach  Klasse 9 erreichen und bei Wunsch in den Bildungsgang Berufsfachschule 1 (BFS 1) wechseln.

Anmeldung:

Die Anmeldung erfolgt über das zentrale Online-Anmeldeverfahren.

Anmeldeunterlagen:

  • Kopie des letzten Schulzeugnisses
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Passfoto
  • Antragsformular der Schüleronline-Anmeldung

Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeiterin Christiane Hansmann bietet Schülerinnen und Schülern aus der Abteilung für Berufliche Grundbildung individuelle und vertrauliche Beratung und Unterstützung bei allen persönlichen, schulischen und beruflichen Fragen an.

Dabei liegt ein Schwerpunkt auf der Entwicklung von Anschlussperspektiven nach dem Besuch der Schule (Übergang Schule - Beruf). In enger Kooperation mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit  sowie weiteren Partnern ( Jobcenter, Bildungsträger / Jugendberufshilfe, Betrieben u.a.) erarbeitet sie mit allen Schülerinnen und Schülern einen individuellen Fahrplan für den weiteren beruflichen Weg und leistet dabei auch ganz praktische Unterstützung (Kontrolle der Bewerbungsunterlagen, Training von Vorstellungsgesprächen u.v.m.)..

Außerdem bietet sie in Zusammenarbeit mit Herrn Bühning Projekte zum sozialen Lernen und zur Prävention von Gewalt und Mobbing an.

Kontakt:

Büro für Schulsozialarbeit
Christiane Hansmann (Diplom-Sozialpädagogin)
Telefon: 48247-45
(Raum 103, Gebäude II, Lotharingerstr. 8)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!