Voraussetzungen

Die Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule für Technik / Drucktechnik rekrutieren sich aus den Berufsfeldern:

  • Mediengestaltung
  • Druck
  • Druckweiterverarbeitung
  • Werbetechnik
  • und andere

sowie allen Berufen, in denen Techniken, die in Zusammenhang mit der Medienproduktion stehen, Gegenstand der Ausbildung waren.

Einer Bewerbung über das Online - Anmeldeformular sind Zeugnisse und Nachweise in beglaubigter Kopie nachzureichen.

Inhaltliche Ausrichtung des Bildungsgangs

Der Bildungsgang vermittelt eine vertiefte berufliche Fachbildung im Bereich derPrint - und Medientechnik.Die vermittelten Fachkenntnisse umfassen dabei alle Bereiche der Medienproduktion von der Planung bis zur Realisierung des Endprodukts. Dabei werden sowohl konventionelle als auch digitale Verfahrensweisen behandelt, wobei der Focus auf die standardisierte und vernetzte Printmedienproduktion gesetzt ist. Durchgängige Prozesskontrolle über alle Produktionsstufen werden ebenso behandelt wie sich weiter etablierende Standards wie z.B. das PDF - Format im Bereich der Druckvorstufe (PDF-X3). Die zunehmende Vernetzung aller Produktionsstufen (Vorstufe, Druck, Druckweiterverarbeitung) über definierte Standardschnittstellen, die international festgelegt werden (CIP3/CIP4), gilt dabei als Schlüssel für eine moderne Medienproduktion. Deren Bedeutung wird in den nächsten Jahren stark zunehmen. Dabei spielt das Job-Definition-Format (JDF) als Informationsträger eine entscheidende Rolle.

Medienneutrale Datenverarbeitung, d.h. die Ausgabe eines Datenbestandes auf verschiedene Ausgabemedien (Print-,NonPrintMedien) gilt dabei als wichtiger Bestandteil, auf den vertieft eingegangen wird.