Kurzbeschreibung des Bildungsganges


Die Zweijährige Höhere Berufsfachschule (HBDT) vermittelt berufliche Kenntnisse in allen Bereichen der modernen Druck- und Medientechnik.

Die Fächer des beruflichen Schwerpunktes Mediengestaltung und Medienproduktion sind gekennzeichnet durch die produktionstechnische Realisierung von Gestaltungsprozessen. Die Schülerinnen und Schüler lernen den kompletten Ablauf der Entstehung eines Printproduktes kennen- von Konzeption und Entwurf, über digitale Umsetzung bis hin zur Druckproduktion in der hauseigenen Druckerei. Sowohl die Weiterverarbeitung als auch die Bewertung von Medienprodukten findet im unterrichtlichen Rahmen der HBDT statt. Die Schülerinnen und Schüler der Höheren Berufsfachschule für Druck- und Medientechnik werden „Fachleute“ in Hinblick auf die Optimierung des Arbeitsablaufes und können entstehende Probleme minimieren oder direkt vermeiden. Die neuen Unterrichtsfächer 3-D-Druck, Webseitengestaltung , Film und Ton sowie Fotografie erweitern das Grundlagenwissen zeitgemäß.

Zum einen erwerben die Schülerinnen und Schüler bei erfolgreichem Abschluss der Jahrgangsstufe 12 berufliche Kenntnisse und zum anderen den schulischen Teil der Fachhochschulreife.

In Verbindung mit einem einschlägigen halbjährigen Praktikum oder einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung nach Bundes- oder Landesrecht oder einer mindestens zweijährigen Berufstätigkeit wird der Erwerb der Fachhochschulreife ermöglicht. Dieser Abschluss qualifiziert für das Studium an einer Fachhochschule.

Berufliche Perspektiven

  • Ausbildung zum Medientechnologen Druck/ Medientechnologin Druck
  • Ausbildung zum Mediengestalter/ Mediengestalterin
  • Studium an einer Fachhochschule z.B. Drucktechnik oder Graphikdesign
  • weitere druck- oder gestaltungsspezifische Ausbildungen oder Studiengänge an der Fachhochschule

Art und Dauer

Der vollzeitschulische Bildungsgang der HBDT findet am Adolph-Kolping-Berufskolleg der Stadt Münster statt, einer öffentlichen Schule in städtischer Trägerschaft.

Der Schulbesuch ist kostenfrei. Die Lernmittel werden nach den gültigen Bestimmungen des Lehrmittelfreiheitsgesetzes bis auf einen festgelegten Eigenanteil von der Schule gestellt. In einzelnen Fällen ist eine Förderung nach BAföG möglich. Auskünfte dazu erteilt das Amt für Ausbildungsförderung im Stadthaus II unter: 0251- 492 59 82

Rahmenstundentafel

    Unter-  Ober-
stufe stufe
Berufsbezogener Lernbereich Mediengestaltung*  4  4
  Medienproduktion*  4  4
  Druckproduktion   4  4
  Mathematik*  4  4
  Physik  2  2
  Englisch*  3  3
  Wirtschaftslehre  2  2
Berufsübergreifender Lernbereich Deutsch/Kommunikation*  3  3
  Politik/Gesellschaftslehre  2  2
  Religionslehre  2  2
  Sport/Gesundheitsförderung  2  0/2
Differenzierungsbereich      
  Fotografie  2  0
  Videotechnik  1  0
  Webdesign  1  0
  3D-Druck  0  1
  Druckerweiterung  0  1

* Fächer der Fachhochschulreifeprüfung


Praktikum

Anerkennung durch die Schule:

  • 4 Wochen erfolgreiche Teilnehme am fachpraktischen Unterricht (Druckproduktion)
  • 4 Wochen erfolgreiche Teilnahme am theoretischem Unterricht (MG/MP)
  • 4 Wochen durch Teilnahme an einem Praktikum in Druckereien oder Werbeagenturen mit Praktikumsbesuch vom Fachlehrer
  • 12 Wochen Praktikum im Anschluss an die Schulzeit

Eingangsvoraussetzungen

  • Interesse an den gestalterischen und produktionstechnischen Aspekten der Druck- und Medienindustrie
  • Realschulabschluss oder ein gleichwertiger qualifizierender Abschluss der Sekundarstufe I (Fachoberschulreife)

Informationsveranstaltungen

Informationsveranstaltung findet jeweils im Januar statt. Der Termin wird rechtzeitig im Internet bekannt gegeben. In diesem Rahmen besteht ebenfalls die Möglichkeit zur Besichtigung unserer Räumlichkeiten.

Aufnahmetermine

Neue Klassen werden jährlich zum Schuljahresbeginn nach den Sommerferien eingerichtet.

Das Ende der Bewerbungsfrist wird jährlich durch die abgebende Schule bekannt gegeben.

Anmeldung

Die Anmeldung für die HBDT erfolgt über das Schüler-Online-Portal. Ihre abgebende Schule ist über das Anmeldeverfahren informiert. Reichen Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum Ende der Bewerbungsfrist in der Schulverwaltung ein.

Zur Anmeldung müssen folgende Unterlagen am Adolph-Kolping-Berufskolleg vorliegen:

  • Ausdruck Ihrer unterschriebenen Online-Anmeldung
  • letztes Zeugnis als beglaubigte Kopie
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Lichtbild

Bildungsgangsleitung

Für ein telefonisches Beratungsgespräch stehen Ihnen die Bildungsgangleiterinnen Frau Loy gerne zur Verfügung. Besuchen Sie unsere Informationsveranstaltung oder vereinbaren Sie einen Termin.

Tel.: 0251- 48 24 7-0
Fax: 0251- 48 24 7-50
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!