Infoabende!

Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Infoabenden zu kommen. Die Infoabende geben Ihnen einen sehr anschaulichen Eindruck von der Ausbildung, den Bewerbungsverfahren und vielem mehr:

1. Infoabend: 14.11.17 um 18:30 Uhr im Geb. II an der Lotharingerstr. 8 in  Münster
 
2. Infoabend: 11
.01.18 um 18:30 Uhr im Geb. II an der Lotharingerstr. 8 in  Münster 

Bewerbungsverfahren
Das Bewerbungsverfahren beginnt am 2.2.2018! Melden Sie sich ab diesem Tag über Schüler Online an und nehmen Sie am Eignungstest am 7.3.2018 teil!

Die Zugangsvoraussetzung ist der Realschulabschluss bzw. Hauptschulabschluss 10b. Ein Qualifikationsvermerk ist nicht erforderlich.

Die Bildungsgänge der Höheren Berufsfachschule führen innerhalb von drei Jahren einerseits zum Staatlich annerkannten Gestaltungstechnischen Assistenten und andererseits zur Fachhochschulreife.

Eignungstest
Am 07.03.2018 findet um 14.00 bis 16.30 Uhr der Eignungstest zur Dreijährigen Höheren Berufsfachschule statt.

Alle Bewerber, die sich erfolgreich über Schüler-Online angemeldet haben, können direkt zum Eignungstest erscheinen! 
Es erfolgt keine schriftliche Einladung!

Der Eignungstest soll feststellen, inwiefern der/die Schüler/in eine ausreichende fachliche Eignung besitzt, um den Bildungsgang erfolgreich abzuschliessen. Die Aufgabenstellungen varieren jedes Jahr. Bestandteile sind Feihandzeichnen, Gestalten, Kreativitätsübungen.


Mitzubringen:

  • Bleistifte in verschiedenen Härtegraden (HB, 2B, 3B etc.)
  • Buntstifte verschiedenen Farben
  • Fineliner
  • Kugelschreiber
  • Radiergummi
  • Geodreieck/ Lineal
  • Din A3 Blätter/Block
  • Wasserfarbmalkasten / Acrylfarben


Grafik- und Objektdesign

Informationen über die Ausbildung zum Gestaltungstechnischen Assistenten mit dem Schwerpunkt Grafik / Design erhalten Sie auf dieser Seite. Den  Flyer  zu diesem Bildungsgang, der auch im Sekretariat des Adolph-Kolping-Berufskollegs erhältlich ist, können Sie als PDF herunterladen bzw. anschauen.

Aktivitäten und Arbeitsergebnisse

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten an einer Vielzahl an Projekten und Ausstellungen. Die folgende Übersicht vermittelt exemplarisch einen anschaulichen Eindruck unserer schulischen Aktivitäten.


Jahresausstellung der Facharbeiten

  • Facharbeitenausstellung 2008 "update"
  • Facharbeitenausstellung 2009 "Sichtwechsel"
  • Facharbeitenausstellung 2010 "SIGNALE"
  • Facharbeitenausstellung 2011 "Headline"
  • Facharbeitenausstellung 2012 "LUXUS"
  • Facharbeitenausstellung 2013 "Treibstoff - Starke Gestaltung"
  • Facharbeitenausstellung 2014 „UPCYCLING – Zukunft gestalten“
  • Facharbeitenausstellung 2015 „Unterwegs“
  • Facharbeitenausstellung 2016 „100% ME – 100% WE“
  • Facharbeitenausstellung 2017 „Connected“


Projekte / Kooperationen


Fahrten und Feste

  • Klassenfahrt in die Toskana
  • Klassenfahrt nach Amsterdam

Ziele des Bildungsganges

  • In einem integrierten Bildungsgang vermittelt die Dreijährige Berufsfachschule einen anerkannten Berufsabschluss nach Landesrecht als staatlich geprüfte/r Gestaltungstechnische/r Assistent/in mit dem Ausbildungsschwerpunkt "Grafikdesign".
  • Gleichzeitig wird mit dieser beruflichen Qualifikation auch dieFachhochschulreife erworben, die ein abschließendes Studium an einer Fachhochschule oder Gesamthochschule ermöglicht.
  • Daraus ergibt sich das Ziel, die Schüler/innen auf den Berufsalltag des Gestaltungstechnischen Assistenten vorzubereiten, ebenso wie auf die wissenschafts-propädeutischen Notwendigkeiten des Fachhochschulstudiums.
  • Ein wesentliches Element des Bildungsganges ist die Verknüpfung gestalterischer Fähigkeiten mit dem Einsatz moderner Informations- und Kommunikationsmedien. Gestaltung und Technik werden so zu einer Einheit geführt.
  • Das Berufsbild des Gestaltungstechnischen Assistenten ist zu einem hohen Anteil an Kundenbetreuung und -beratung geknüpft. Neben der Fachkompetenz werden besondere Schwerpunkte auf die Ausbildung von Sozial- und Kommunikationskompetenzen gelegt.

Bildungsgangprofil

Die Ausbildung zum Gestaltungstechnischen Assistenten mit dem Schwerpunkt Grafikdesign basiert auf einer handlungs- und projektorientierten Struktur. Die berufsbildenden Kompetenzen liegen in der Entwicklung von produkt- und zielgruppenspezifischen Designkonzeptionen und –anwendungen im Printbereich.


Dies bedeutet:
  • professionelle Planung und Umsetzung von Printprodukten (z.B. Plakate, Flyer, Banner, Verpackungen, Broschurgestaltungen)
  • professionelle Anwendung fachspezifischer Software für Bildbearbeitung und Layout
  • technologische Steuerung aller Phasen des Printprozesses vom Entwurf über die Umsetzung bis zum Druck und der Weiterverarbeitung
  • produkt- und zielgruppenorientierte Anwendung digitaler und analoger Gestaltungs- und Darstellungstechniken
  • kundengerechte Konzeption und Realisation von Corporate Design
  • themen- und zielgruppenorientierte Anwendung unterschiedlicher Präsentationsformen und –medien
  • Anwendung des Medien- und Urheberrechts sowie der strategischen und operativen Marketingplanung

Neben dem Unterricht engagieren sich die Schüler/innen in ihren Facharbeiten. Hier konzipieren und realisieren sie ein eigenes Printprodukt, z.B. einen Kalender, ein Buch, eine Broschüre oder ein Corporate Design. Die besten dieser Arbeiten werden im Rahmen einer Jahresausstellung durch eine Jury prämiert. Das Ausstellungsdesign wird ebenfalls von Schülerinnen und Schülern erarbeitet. 

Am Ende der Mittelstufe absolvieren die angehenden Gestaltungstechnischen Assistenten/innen ein achtwöchiges Betriebspraktikum  z.B. in einer Werbeagentur, einer Druckerei, einem Fotostudio oder einem Museum, das sie auf die praktischen Anforderungen des Berufes vorbereitet. 

Zu den Höhepunkten der dreijährigen Ausbildung gehört eine einwöchige Studienfahrt in kulturell faszinierende Regionen und Städte Europas. 

Seit über zwanzig Jahren pflegen wir eine lebendige Schulpartnerschaft mit einem Kunstlyzeum in Bydgoszcz, Polen.

Voraussetzung

Für die Aufnahme in die Dreijährige Höhere Berufsfachschule für Gestaltung wird der Sekundarabschluss I (Fachoberschulreife) vorausgesetzt. Daneben muss der Nachweis der fachlichen Eignung durch einen Eignungstest erbracht werden. 

 

Bewerbungsverfahren:

Übersicht:

  1. Anmeldung Online
  2. Bewerbungsunterlagen in der Schule einreichen
  3. Eignungstest
  4. Bestätigung/Ablehnung

 

1. Anmeldung für die Dreijährige Höhere Berufsfachschule für Gestaltung

Die Anmeldung erfolgt über das Schüler-Online-Portal. Ihre abgebende Schule ist über das Anmeldeverfahren informiert und stellt Ihnen ein Passwort zur Anmeldung (spätestens mit dem kommenden Halbjahreszeugnis) aus. Achten Sie bei der Anmeldung genauestens auf die richtige Bezeichnung der Schule und des Bildungsgangs. Falls Sie eine Schülerfahrkarte beantragen möchten, können Sie das direkt im Zuge der Anmeldung erledigen.

Falls Ihre Schule nicht am Online-Verfahren teilnimmt, reichen Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen in der Schulverwaltung direkt ein.

Zeitraum
Online-Anmeldung vom 02.02.2018 - 21.02.2018 (1. Anmeldephase)

2. Bewerbungsunterlagen in der Schule einreichen

Haben Sie das Anmeldeverfahren erfolgreich durchgeführt, schicken Sie die Bewerbung mit den folgenden Unterlagen an das Sektretariat der Schule oder geben es persönlich ab.

Adresse:
Adolph-Kolping-Berufskolleg
Bewerbung DBFS
Schwerpunkt: Grafikdesign
Lotharingerstr. 30
48147 Münster

Unterlagen:

  • Ausdruck Ihrer Online-Anmeldung (unterschieben!)
  • Lichtbild
  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben (siehe Punkt Motivationsschreiben)
  • letztes Zeugnis / Kopie


Anders wie in den Vorjahren wird keine Mappe mit künstlerischen Arbeiten verlangt!


Zum Motivationsschreiben
In einem Motivationsschreiben schildern Sie im Fließtext, warum gerade Sie der/die Richtige für die Ausbildung sind. Den Umfang von 2 Seiten (bestenfalls nur 1 Seite) bitte nicht überschreiten. Machen Sie ihre Motivation diese Ausbildung ernsthaft durchzuführen deutlich. Formulieren Sie in klaren und präzisen Sätzen.

Gehen Sie dabei auf folgende Punkte ein:

  • Einschätzung, ob die Doppelqualifikation für Sie leistbar sein wird. (Berufsausbildung und Fachhochschulreifeausbildung gleichzeitig)
  • zum fachlichen Schwerpunkt Grafik- und Objektdesign (Warum fühlen Sie sich fachlich geeignet? Wieso dieser Schwerpunkt? Wie lange haben Sie sich mit der Fachrichtung schon auseinandergesetzt?)
  • wie trägt Ihre Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit e.t.c. zu einer erfolgreichen Ausbildung bei?


Weitere mögliche Punkte:

  • warum machen Sie keine Ausbildung in einem Betrieb?
  • Erklärung zu Auffälligkeiten in der Bewerbung (Noten, Fehlzeiten, e.t.c.)

3. Eignungstest

Sollten Sie die formalen Voraussetungen erfüllen und eine korrekte und vollständige Bewerbung abgegeben haben, sind Sie automatisch zum Eignungstest geladen! Es erfolgt keine schriftliche Einladung!

Der nächste Eignungstest findet am 7.03.2018 von 14.00 Uhr - 16.30 Uhr in den Fachräumen der Ebene 4 im Hauptgebäude, Lotharingerstraße 30 statt.

Der Eignungstest soll feststellen, inwiefern der/die Schüler/in eine ausreichende fachliche Eignung besitzt, um den Bildungsgang erfolgreich abzuschliessen. Die Aufgabenstellungen varieren jedes Jahr. Bestandteile sind Feihandzeichnen, Gestalten, Kreativitätsübungen.

Mitzubringen:

  • Bleistifte in verschiedenen Härtegraden (HB, 2B, 3B etc.)
  • Buntstifte verschiedenen Farben
  • Fineliner
  • Kugelschreiber
  • Radiergummi
  • Geodreieck/ Lineal

4. Bestätigung/ Ablehnung

Auf der Grundlage der Noten des letzten Zeugnisses und dem Ergebnis des Eignungstests wird über eine Aufnahme entschieden. Über eine Aufnahme bzw. Ablehnung wird der/die Schüler/in b.z.w. die Eltern schriftlich benachrichtigt.

Sollten Sie eine Ablehnung bekommen verweisen wir Sie auf die 2. Anmeldephase des Schüler-Online Verfahrens, welches ab dem 19.03.2018 die Möglichkeit bietet, sich für einen anderen Bildungsgang anzumelden. 

Fächer

Berufsbezogener Lernbereich Unterstufe Mittelstufe Oberstufe
Gestaltungstechnik 5 5 6
Digitale Gestaltung 4 4 5
Präsentationstechnik 3 3 4
Verfahrenstechniken 2 2 3
Produktionstechniken 2 2 -
Gestaltungslehre 2 2 -
Design- und Kunstgeschichte 2 2 2
Mathematik 2 2 2
Wirtschaftslehre 2 2 2
Englisch 2 2 2
Berufsübergreifender Lernbereich      
Deutsch/Kommunikation 2 2 2
Religionslehre 2 2 2
Sport/Gesundheits-
förderung
2 2 2
Politik/Gesellschafts-
lehre
2 2 2
Differenzierungs-
bereich
2 2 2