ABTEILUNG

Nahrungsmittelgewerbe

BILDUNGSGANG

Konditor/Konditorin

ANSPRECHPARTNER/ -IN

Frau Hoene

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ob Torten, Pralinen, Speiseeis, Schokolade oder andere süße Leckereien – in der Ausbildung zum Konditor erwartet Sie eine köstliche Zeit! Sie lernen die Zubereitung der köstlichen Produkte von Grund auf, angefangen mit der Warenbeschaffung und Lagerung, über den Umgang mit den Maschinen, der Reinigung und der Einhaltung der nötigen Hygienestandards.

Aufbauend auf diese Grundlagen bildet den Schwerpunkt Ihrer Ausbildung die Produktion in klassischer Handarbeit, die Sie praktisch erproben und im Unterricht weitergehend vertiefen. Für den praktischen Unterricht in der Berufsschule steht Ihnen eine modern ausgestattete Backstube sowie ein voll eingerichteter Verkaufsraum zur Verfügung.

Nicht nur die Produktion, auch der Verkauf und die Präsentation der Waren gehören zum Aufgabenbereich eines Konditors. Daher sollten Sie auch offen für Kundenkontakt sein und sich für Ihre Produkte begeistern können. Das Auge isst und kauft mit - daher gehört auch die ansprechende Gestaltung dazu. Was unterscheidet den Konditor eigentlich vom Bäcker?

Konditoren stellen keine Brote und Brötchen her und widmen sich eher dem künstlerischen Teil des Handwerks. Ihre Erzeugnisse zählen eher zu den Luxuswaren, als zu den Erzeugnissen des täglichen Bedarfs. Häufig wird speziell für feierliche Anlässe oder besondere Bestellungen produziert. Daher arbeiten Konditoren häufig auch am Wochenende und an Feiertagen. Natürlich wird auch in der Woche gearbeitet. Meist beginnt die Arbeit am frühen Morgen, jedoch nicht so früh wie bei den Bäckern.

Neben dem klassischen Berufsschulunterricht bieten wir Ihnen Studienfahrten, Auslandspraktika, Betriebsbesichtigungen und Aktionen, um andere Arbeitsweisen, Betriebsformen und Produkte kennen zu lernen und nach Ihren Interessen vertiefen zu können. Neben dem Gesellenbrief können Sie bei uns auch den Hauptschulabschluss bekommen oder sich für die Fachoberschulreife qualifizieren. Hierzu benötigen Sie, bei guten Noten, lediglich ein zusätzliches Englisch Zertifikat. Sprechen Sie uns an.

Der Einstieg ist ganz einfach: Zuerst schließen Sie mit einer Konditorei Ihrer Wahl einen Ausbildungsvertrag ab. Ihr Betrieb meldet Sie dann unter http://schueleranmeldung.de bei uns an. Ihre beruflichen Möglichkeiten als Konditor sind vielfältig. Ob klassisch in der Backstube einer Konditorei oder Bäckerei, im Verkauf im Café, in der Patisserie in Hotels, Restaurants oder auf Kreuzfahrtschiffen oder in der Back- und Süßwarenindustrie - Ihnen stehen viele Möglichkeiten offen.

  • Konditoren Innung Münster
  • Handwerkskammer Münster