Der Unterricht erfolgt seit dem 01. August 2003 nach dem Lernfeldkonzept (siehe unten: Lernfelder).

1. Berufsübergreifender Lernbereich:
  • Deutsch/Kommunikation
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Religionslehre

2. Berufsbezogener Lernbereich: (14 Lernfelder)

Unterstufe (Grundstufe):

  • Unterweisung einer neuen Mitarbeiterin/eines neuen Mitarbeiters
  • Herstellen einfacher Teige/Massen
  • Gestalten, Werben, Beraten und Verkaufen
  • Herstellen von Feinen Backwaren aus Teigen

Mittelstufe (Fachstufe 1):

  • Herstellen von kleinen Gerichten
  • Herstellen von Feinen Backwaren aus Massen
  • Herstellen von Füllungen, Cremes und Süßspeisen
  • Entwerfen und Herstellen von Torten und Desserts

Oberstufe (Fachstufe 2):

  • Verarbeiten von Zucker
  • Arbeiten mit Marzipan
  • Herstellen von Erzeugnissen mit/aus Kuvertüre
  • Herstellen von Speiseeis
  • Herstellen von Spezialgebäcken
  • Planen und Durchführen einer Aktionswoche
  • Die Zeugnisfächer:

Folgende Fächerbezeichnungen finden Sie auf dem Zeugnisformular:
1. Berufsübergreifender Lernbereich:

  • Deutsch/Kommunikation
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Religionslehre

2. Berufsbezogener Lernbereich:

  • Produktionstechnologie
  • Gestaltung und Präsentation
  • Betriebsorganisation und Wirtschaftsprozesse

3. Differenzierungsbereich

Welche Eingangsvorausetzungen müssen erfüllt werden?

  • Grundsätzlich können sowohl Jungen als auch Mädchen jeden der genannten Ausbildungsberufe ergreifen.
  • Ein Hauptschul- oder Realschulabschluss sollte vorliegen.
  • Spaß an handwerklichem Arbeiten erleichert die berufliche Tätigkeit.
  • Jedes Ausbildungsverhältnis wird zwischen dem Auszubildenden und dem Ausbildungsbetrieb im Ausbildungsvertrag niedergeschrieben. Erst wenn ein Ausbildungsvertrag besteht, kann die Fachklasse am Adolph-Kolping-Berufskolleg besucht werden.