BNE-Team des Adolph-Kolping-Berufskollegs

 
BNE-Team
 
"Saatfrüchte sollen nicht vermahlen werden."

J.W. von Goethe, Wilhelm Meisters Lehrjahre

Die Idee der Nachhaltigkeit bewusst als Grundeinstellung unserer pädagogischen Arbeit verinnerlichen – mit diesem Ansatz hat sich das BNE-Team des Adolph-Kolping-Berufskollegs konstituiert.

Was bietet das Team "Bildung für nachhaltige Entwicklung" den Kollegen an?

  • Sammlung schulinterner Konzepte / Austauschbörse
  • Info über ausgewählte NUA- und andere Fortbildungsangebote (Filter)
  • Matrix zur Planung von Projekten bzw. fächerübergreifender Arbeit an einem Themenbereich (Synergie)
  • Kontaktvermittlung
  • Verschriftlichung, Darstellung eurer Vorhaben
  • Ansprechpartner in den einzelnen Gebäuden:

Geb. I –  Björn Knuth 
Geb. II –  Sabine Aust
Geb.III –  Christiane Mohseni

  • Weitergabe von speziellen Fragen an das ecotransfer- Institut (eventuell dort Unterstützung bei unserer Dokumentation)
  • Vermittlung von gewünschten Kooperationspartnern

Kontakt:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bildung für nachhaltige Entwicklung am Adolph-Kolping-Berufskolleg

Steckbrief

Link zu unserem Steckbrief auf der Kampagnewebsite (Link).

Leitbildauszug aus dem Schulprogramm


"Wesentliche Grundlage unserer gesamten Erziehungs- und Bildungsarbeit ist der Aspekt der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)".

Ausgangspunkt sind dabei die Überlegungen, wie es zu schaffen ist, den Auszubildenden verschiedenster Berufsgruppen und den SchülerInnen der Vollzeitschulformen eine Auseinandersetzung mit sich selbst und eine hohe Identifikation mit ihrem Beruf oder angestrebten Bildungsziel sowie das nachhaltige Handeln zu ermöglichen. Dies soll nicht nur das Selbstwertgefühl der einzelnen SchülerInnen stärken, sondern sie durch Erwerben von Gestaltungskompetenz zu einem verantwortlichen und bewussten Entscheiden und Handeln befähigen. Gegen den Zeitgeist von Oberflächlichkeit bis zum „Youtube-Exhibitionismus“ wollen wir den Schülerinnen und Schülern eine Lebenshaltung vermitteln, die in die Tiefe geht. Dafür sollen die SchülerInnen interdisziplinäre Erkenntnisse gewinnen und in ihr Handeln einbeziehen, weltoffen und neue Perspektiven integrierend Wissen aufbauen, Vorstellungen von Gerechtigkeit als Entscheidungs- und Handlungsgrundlage nutzen, die eigenen Leitbilder und die anderer reflektieren, Risiken, Gefahren und Unsicherheiten erkennen und abwägen, gemeinsam mit anderen planen und handeln, an Entscheidungsprozessen teilhaben und Empathie und Solidarität für andere zeigen.So erhält unser Konzept der Schulentwicklung und Schulprogrammatik einen besonderen Stellenwert für die Persönlichkeitsentwicklung der SchülerInnen, weil es die Möglichkeiten einer sinnvollen Auseinandersetzung mit den von ihnen gewählten Berufen oder Bildungsgängen zulässt, gleichzeitig aber auch hilft, ihr Handeln den jetzigen und zukünftigen Generationen sowie ökologischen, ökonomischen, sozialen und globalen Anforderungen gerecht zu werden. 

Bildung für nachhaltige Entwicklung impliziert „Gute gesunde Schule“ (Bildung und Gesundheit): unser zweiter Schwerpunkt unserer Erziehungs- und Bildungsarbeit. Unterricht, Erziehung, Lehren und Lernen, Führung und Management sowie Schulkultur und Schulklima werden gesundheitsförderlich gestaltet. 
Diese formulierte Ausgangssituation, insbesondere die Bildung für nachhaltige Entwicklung beschreibt eine Verantwortung gegenüber den SchülerInnen, die zur Aufgabe für alle am Lehr- und Lernprozess Beteiligten wird und die auf jeder Ebene festgelegt und nicht delegierbar ist.

Die bedeutet, dass jede einzelne Kollegin, jeder einzelne Kollege an der Umsetzung dieser Zielfunktion beteiligt ist. Das Zusammenwirken der Beteiligten ist von Bedeutung, ein schrittweise sich Entwickeln des pädagogischen und nachhaltigen Ethos ist Bedingung."

Gesamtüberblick über die BNE-Umsetzungen in den Abteilungen und Bildungsgängen

 

Alle Abteilungen und Bildungsgänge des Adolph-Kolping-Berufskolleg haben sehr unterschiedliche Konzepte, den Nachhaltigkeitsgedanken in den Unterricht zu integrieren.

Diese Übersicht zeigt die vielfältigen Konzepte (pdf).  

 

Dokumentationen der vielfältigen schulischen Aktivitäten zur Bildung für nachhaltige Entwicklung

Gesamtschulisch

 

Abteilungs- und bildungsgangbezogene Aktivitäten

Berufliches Gymnasium

  • Jahresausstellung 2013: "Nachhaltigkeit findet auch in der Kunst statt"
  • Kooperation mit dem Arbeitskreis Sri Lanka e.V. Münster (pdf)

Dreijährige Höhere Berufsfachschule Grafik / Design

  • Gestaltungswettbewerb für Verpackung der FAIRTRADE-Schokolade Münster"
  • Jahresausstellung "UPCYCLING" (web) und Dokumentation (pdf)
  • Dokumentation: "Entwicklung und Gestaltung eines Gesellschaftsspiels für Vorschulkinder" (pdf)

Dreijährige Höhere Berufsfachschule Medien / Kommunikation

Zweijährige Höhere Berufsfachschule Drucktechnik

  • Plakatausstellung zum Thema umweltbewusste Papierproduktion (pdf)

Fachoberschule für Gestaltung

Ausstellung zum Thema: "Alles Plastik" (pdf)

Abteilung Berufliche Grundbildung

  • HipHop-Projekt im Rahmen der Kampagne zur Alkoholprävention in NRW
  • Projekt: „Bänke für das Hans-Böckler-Berufskolleg“
  • Jahresprojektarbeit an Kita 13
  • Jahresprojekt „Herstellung eines Außenspielgerätes“ im Bildungsgang „Berufsgrundschuljahr“ im Schuljahr 2013/2014 (pdf)
  • Zweites HipHop-Projekt (pdf)
  • SCHÜLERFIRMA "spielGerecht" (pdf)
  • „Sammeln – Einlösen – Helfen“ - Projekt der Klasse SO LF (pdf)

Abteilung Hotel- und Gastgewerbe

  • Fairtrade-Messe für Gastronomie am Adolph-Kolping-Berufskolleg
  • Fair geht vor! - Fairtrade-Kaffee-Tag am Adolph-Kolping-Berufskolleg
  • Fair Trade School (pdf)
  • La tienda Systema (pdf)

Abteilung Koch / Köchin

Abteilung Nahrungsmittelgewerbe

  • Projekttag im Zeichen der Nachhaltigkeit: Konditoren backen zusammen mit Senioren 

Abteilung Farbtechnik und Raumgestaltung

Abteilung Druck und Medien

  • Abschlussprojekt "COLORIZE" zur Nachhaltigkeit in der Druckproduktion
  • Umfrage zu FAIR TRADE
  • Plakatentwurf "Gemeinsam Leben" (pdf)
  • Herstellung eines eigenen Recyclingpapiers (doc)
  • „Gestaltung von Weihnachts- und Neujahrskarten“ - Mediengestalter (pdf)

Goldschmiede

  • Projektes „Verantwortung lernen“ für die Heilpädagogische Tagesgruppe Coerde (pdf)